Fandom

Darkshadows Wiki

Sein erstes Opfer

275Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

<- Sein erstes Opfer ->
Seinerstesopfer.jpg
Übersetzt von

K.H. Poppe

Covergestalter

N. Lutohin

Buch Nr.

Nr. 6

Autor

Dan Ross/Marilyn Ross

Verlag

Pabel, Bastei - Dämonenland (Neuausdruck)

Bibliothéque
Reihe

Barnabas der Vampir

Seiten
Erscheinungsdatum

Februar 1977

ISBN

VHR. 211

Sein erstes Opfer (Original: Barnabas Collins) ist der 6. Band der Barnabas der Vampir-Reihe. Es ist der erste Band in dem Barnabas Collins erschien.

KlappentextBearbeiten

Gruselromane müssen nicht immer mit Action und Rasanz ausgefüllt sein; der Ursprung dieses Genres liegt mehr in ruhigen, beinahe romantischen Werken begründet. In dieser Tradition schreibt auch Marilyn Ross, eine der wenigen Frauen, die sich der Phantastischen Literatur gewidmet haben. Ihr - Barnabas der Vampir - ist eine Familienchronik des Schreckens, spannend und unheimlich für denjenigen, der auf allzu vordergründige Effekte verzichten kann. Ein interessanter Roman, der das Grusel-Genre von einer anderen Seite zeigt. Freuen Sie sich auf ein Treffen mit Barnabas, dem - etwas anderen Vampir...

HandlungBearbeiten

Victoria Winters findet beim Weggräumen auf Collinwood ein Tagebuch, dessen Verfasser Jonas Collins ist. Es war im Prinzip eine Chronik der Familie. Beim Lesen sah sie eine erwähnte Margaret Collins, auf welche sie Elizabeth später anfragte. Elizabeth verriet Victoria, dass Margaret ihre Oma war. 

Als später Eizabeth zum Collins-Friedhof wandert und Margarets Grab ansieht sagt zu ihr Margarets Stimme: "Nur ich habe in mein Grab die wahre Geschichte über Barnabas Collins genommen!" Ab dort folgt ein Abstieg in das Jahr 1900.

Es gab mal eine Frau deren Name Margaret Collins war. Diese heiratete Jonas Collins. Die beiden waren glücklich, doch dies änderte sich als sie ihre Tochter Greta die physisch behindert war bekamen. Sie war ihr ganzes Leben am Ruhlstuhl und dies beeinflusste auch die Beziehung ihrer Eltern.

Eines Abends taucht auf Collinwood Barnabas Collins auf, der Vetter von Margarets Mann Jonas, der direkt aus England gekommen ist und mietet sich in dem ehemaligen Herrenhaus auf Collinwood ein. Margaret ist sehr beeindruckt von dem neuen Verwandten und auch ihre Tochter Greta ist erfreut und kann es kaum jeden Abend erwarten, diesen zu sehen,. Allerdings pflegt Vetter Barnabas einen eigenartigen Lebensstil zu führen. Angeblich beschäftigt er sich mit schwierigen wissenschaftlichen Experimenten und ist am Tag nicht anzutreffen. Erst nach Sonnenuntergang taucht er dann auf und nimmt am gesellschaftlichen Leben teil. So läßt er es sich auch nicht nehmen, Tochter Greta, die seit der Geburt auf den Rollstuhl angewiesen ist, in den Garten hinauszufahren. Jedesmal ist Greta ermattet von dem abendlichen Ausflug und an ihrem Hals sind jedesmal zwei kleine Wunden, die Margaret zunächst für Insektenstiche hält.

Im Laufe der Zeit jedoch kommt Margaret hinter das dunkle Geheimnis von Vetter Barnabas, der ein Vampir und mit jenem Barnabas Collins identisch ist, der hundert Jahre zuvor bei Nacht und Nebel Collinwood verlassen hatte und nach England emigrierte, nachdem seine Liebe tragisch endete und seine Verlobte sich von den Klippen ins Meer stürzte. Auch Margaret wird in die unheimlichen Ereignisse um Vetter Barnabas, die sich im Laufe der nächsten Jahre zutragen, verwickelt. Während Barnabas' Anwesenheit verschwinden junge Mädchen aus dem nahegelegenen Fischerdorf Collinsport und auch fällt eine von Margarets Zofen dem unheimlichen Verwandten aus England zum Opfer.

Als Margaret hinter das schreckliche Geheimnis von Vetter Barnabas kommt, ist sie fest entschlossen, vor allem ihre Tochter Greta und ihr Adoptivkind Judith vor den unheimlichen Barnabas zu schützen. Doch ihm kann nicht nachgewiesen werden, dass er wirklich etwas mit den geheimnisvollen Todesfällen zu tun hat, die sich immer wieder in und um Collinwood ereignen. Als schließlich Greta an einer schweren Krankheit stirbt und Judith, die Barnabas heiraten wollte, letztendlich ihren Freund Jim ehelicht und mit ihm nach Boston zieht, verschwindet Barnabas aus Collinwood und kam erst viele Jahre darauf in dieses wieder.

Am Ende folgt ein Aufstieg in die Gegenwart wo Elizabeth und Victoria in Collinwood sind und sich über die Geschichte der Collins unterhalten. Elizabeth entgegnet dass es bestimmt auch in der Gegenwart einen weiteren Barnabas Collins gibt und dass er sogar bald erscheinen wird - "...denn auf Collinwood ist alles möglich", entgegnete sie.

CharaktereBearbeiten


TimelineBearbeiten

  • Der Prolog und der Epilog spielen in der Gegenwart.
  • Der meiste Band spielt in den 1900-Jahren.

BewertungenBearbeiten

  • Handlung: 4/5 Sternen
  • Cover: 2/5 Sternen

EtymologieBearbeiten

  • Mit "Sein erstes Opfer" ist gemeint:
    • Sein = Barnabas Collins
    • erstes Opfer = Greta Collins, da er nicht die Chance genutzt hat sie zu lieben und sich vor seinem Fluch zu erlösen, oder sie knapp vor ihrem Tod "retten" und sie auch das erste Mädchen war, dass Josette ähnelte.

TriviaBearbeiten

  • Obwohl dies der sechste Band ist, ist dies der erste Band in dem Barnabas Collins erscheint.
  • Auf dem Englischen Cover ist Barnabas als er sich mitten in der Nacht auf eine Fledermaus verwandelt.
  • Am Klappentext von Bastei ist angedeutet dass Marilyn Ross eine Frau ist, obwohl dies nicht stimmt. Da Mr. Ross sich lediglich nur den Namen seiner Frau als Pseudonym nam.

CovergalerieBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki