Fandom

Darkshadows Wiki

Der Blutgraf

275Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

<- Der Blutgraf ->
Der Blutgraf.jpg
Übersetzt von

Karl Heinz

Covergestalter

N. Lutohin

Buch Nr.

12

Autor

Dan Ross

Verlag


  • Dan Curtis Production - Paperback Libraly (U.S.A. und Kanada)
  • Pabel (Deutschland)
Bibliothéque
Reihe

Barnabas der Vampir

Seiten

152

Erscheinungsdatum

1977

ISBN

Der Blutgraf (Original: The Peril of Barnabas Collins) ist der 12. Band der Barnabas der Vampir-Reihe. Er erschien 1966 im englischen Original und 1977 erschien die deutsche Fassung.

KlappentextBearbeiten

HandlungBearbeiten

Am späten Nachmittag hatte sich vom Meer her Nebel ausgebreitet und hüllte das mächtige Anwesen Collinwood in einen weißlichen Dunst. Am Frühabend waren die Schwaden so dicht geworden, daß die Sichtweite nicht mehr als ein Dutzend Yards betrug. Das prächtige Panorama vor den Fenstern der Bibliothek war ausgelöscht, und die knorrigen Bäume auf dem gepflegten Rasen boten einen gespenstischen Anblick, weil sie in einem wabernden Nichts zu schweben schienen.

Maggie Evans arbeitet zusammen mit Carolyn Stoddard in der Bücherei um die Bücher aufzuräumen. Während Carolyn von der Arbeit eher entvert ist, macht Maggie die Arbeit Spaß. Dabei findet sie das Tagebuch von einer Diana Hastings. In der selben Nacht beginnt sie es zu lesen.

(die folgenden Ereignisse fanden in weiter Vergangenheit statt)

Diana Hastings war die Tochter einer Witwe Irene Hastings und wird von ihrer Mutter dazu angestiftet  den Offizier Timothy Grant zu heiratten. Diana hat aber nichts anderes vor, als Barnabas Collins zu heiratten. Ihre Mutter Irene wird sich aber dessen bewusst und will ihre Tochter mit allen Mitteln davon abhalten, also geht sie mit ihr nach Italien ins Schloss des Grafen Baraga.

Baraga war ein Freund des verstorbenen Vaters von Diana gewesen. Irene hat sogar vor Diana mit dem Grafen zu verloben, doch gleich ändert sie ihre Meinung als sie den Par des Baragas sieht. Alles Tiere mit Menschenköpfen und Menschen mit Tierenköpfen. Irene wird noch dazu am Schloss krank und nach ihrem Tod wird Diana in eine verzweifelte Gefangene am Schloss.

Mario Paulini, Baragas Diener, hält Diana auch aus dem Grund am Schloss fest, da er glaubt sie könne bei den Schulden mithelfen. Voller Verzweifelkeit bleibt Diana nichts anderes übrig, als einer möglichen Hochzeit mit dem Grafen zuzustimmen. Glücklicherweise wird sie von Barnabas Collins (der sich als Vampir herausstellt) versteckt, der Mario ausschaltet und den Grafen wegschleudert und verletzt, so dass die zwei das Schloss verlassen können.

Diana begleitet Barnabas bei seiner Reise nach Collinwood, da dort ihn ein gewisser Alchemist Rudolf Padrel aus seinem Vampirismus heilen soll.

Die Tochter das Alchemists heißt Maria und ist mittlerweile relativ krank, außerdem wird sie noch dazu von Barnabas verführt und fast ausgesaugt, bis sie nach Collinsport kommen.

Dort ist die Collins-Familie gar nicht angenehm überrascht. Vor zwei Jahren war nämlich Barnabas dort und es waren viele Mädchen überfallen. Diesmal passiert das selbe.

Noch in jener Nacht wird Nora, eine Zofe, überfallen und nun ist aber auch Barnabas in Gefahr. Die Menschen aus Collinsport fürchten sich zwar von Vampiren, haben aber keine Angst auch einen zu vernichten. Diana warnt Barnabas davor, doch auch auch stehen ihm Steven Collins und dessen Sohn Jim Collins nicht zu. Barnabas weiß, welch Gefahr ihn erwartet, dennoch will er aber die Stadt nicht verlassen, ehe ihn Rudolf Padrel heilen kann. Doch in nächster Zeit geschehen Gruselereignisse, für die nicht sogar der Vampir verantwortlich ist!

Rudolf Padrel will seine Tochter heillen und ertrinkt (wird vermutet) ein Mädchen, dessen Grab er dann ausraubt und versucht den Kopf seiner Tochter auf den Körper des Mädchens zu geben. Dies ist laut ihm, die einzige Möglicht seine Tochter vor dem Tod zu retten. Aus Maria wird aber ein bösartiger, agressiver Zombie, da sie zu 80% ein wiedererlebter Körper ist. Barnabas wird aber für die Tat verurteilt, und in jener Nacht wollen die Bürger von Collinsport den Vampir für seine Taten exekutieren. Mit der Hilfe seines Dieners Peters, schafft es aber Barnabas ungefunden zu sein.

Dr. Padrel weigert sich auf Weiteres Barnabas Hilfe zu geben, ehe er seine Tochter Maria heiratten will. Am Ende wird Diana von dem überlebten Grafen Bagara angegriffen, der aber letztendlich von Barnabas ermordert wird. Barnabas offenbart, dass Padrel nur ein Scharlatan war und kein Heilmittel hatte. Daraufhin verlässt er Diana und Collinsport.

CharaktereBearbeiten

ZeitlinieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Elizabeth Collins-Stoddard wird in der deutschen Edition dieses Bandes fälschlicher Weise immer Elisabeth statt Elizabeth geschrieben.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki